DE
Suchen
Zurück zu allen Blogbeiträgen

Die iberische Orca-Population: Ein zerbrechliches Gleichgewicht

Die iberische Orca-Population: Ein zerbrechliches Gleichgewicht

Ein paar Mal im Jahr kommen die Iberischen Orcas, auch bekannt als Schwertwale, in die Nähe der Küste von Sesimbra, um auf ihrer Wanderung nach Blauflossenthunfisch, ihrer Hauptnahrung, in Richtung Norden der Halbinsel zu jagen.

Sie sind eine einzigartige und eigenständige Population von Orcas (Orcinus orca) im Atlantik, die nur an der West- und Nordküste der Iberischen Halbinsel, in der Straße von Gibraltar und im Golf von Cadiz vorkommt.

Sie sind berühmt für ihre Intelligenz und ihre komplexen sozialen Strukturen mit einem eigenen Dialekt, einer eigenen Ernährung und einem eigenen Sozialverhalten.

Diese Orca-Population ist heute sehr klein. Die letzten Schätzungen gehen von insgesamt weniger als 40 Individuen aus, die in kleinere Gruppen (Subpopulationen) aufgeteilt sind, die sich entlang der Küste der iberischen Halbinsel bewegen und nur wenige brütende Individuen haben.

Um diese sehr gefährdete Art zu schützen, werden Anstrengungen unternommen, um nachhaltige Thunfischpopulationen und mehr Meeresschutzgebiete zu schaffen, um die Auswirkungen des Menschen zu reduzieren, und es gibt mehrere multidisziplinäre Forschungs- und Schutzgruppen, die sich mit dem Orca beschäftigen.

Der Iberische Orca wird derzeit auf der Roten Liste der IUCN als "stark gefährdete Art" eingestuft und ist damit nur noch eine Stufe vom Aussterben in freier Wildbahn entfernt.

Dieser Status als stark gefährdete Art ist das Ergebnis mehrerer Faktoren, von denen der Mangel an seiner Hauptbeute, dem Blauflossenthunfisch, der durch Überfischung stark dezimiert wurde, einer der schlimmsten ist. Diese Nahrungsknappheit zwingt die Orcas dazu, mehr Energie für die Jagd aufzuwenden, was sich auf ihre Gesundheit und ihren Fortpflanzungserfolg auswirkt.

Auch Störungen durch den zunehmenden Schiffsverkehr und das Verfangen in Fanggeräten gefährden Orcas, insbesondere Kälber und Jungtiere, und stören ihre sozialen Gruppen, die für ihr Überleben und ihre Fortpflanzung entscheidend sind.

Der Schutz dieser einzigartigen Wale erfordert gemeinsame Anstrengungen von Regierungen, Naturschützern und der Sensibilisierung der Küstengemeinden, um sicherzustellen, dass auch künftige Generationen Orcapopulationen in ihrem natürlichen Lebensraum, den iberischen Meeren, erleben können.

Die kritische Situation der Orcas ist eine Warnung vor dem gefährdeten Gleichgewicht zwischen Meeresökosystemen und menschlichen Aktivitäten.

Der Kampf für ihren Schutz ist entscheidend.

Auf den Bildern: Orca Gladis Albarracín-GA , auf Thunfischjagd in Sesimbra, 19.06.2024

Credits: Bolhas Tours

Kommentare
Schreibe einen Kommentar Close Comment Form
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen
Blog Archive
Kategorien